Schlagwort-Archiv: Film

wiki

Video DSLR Grundlagen Kurs Alle wichtigen Informationen zum Filmen mit der DSLR

Oben im Hauptmenü dieses Blogs befindet sich der Punkt DSLR-VIDEO. Hinter diesem unscheinbaren Link verbergen sich sehr viele nützlichen Informationen zum Thema: Filmen mit DSLR. Ich möchte in diesem Beitrag kurz auf die vorhandenen Themen eingehen und eine Übersicht schaffen. Zukünftig ist es geplant aus diesen Punkten ein e-Book zu erstellen, welches noch ein wenig umfangreicher sein soll.

Video DSLR Grundlagen Kurs

#1 – Geschichte

Wie der Menüpunkt schon aussagt, geht es hier um die Geschichte bzw. die Entwicklung der normalen Spiegelreflexkamera hin zur videofähigen DSLR.

#2 Technische Grundlagen

#2.1 Bildwandler und Kameraoptik

Auf dieser Seite geht es um CMOS und CCD Bildwandler und deren Eigenschaften in der audiovisuellen Produktion. Weiterhin geht es um die verschiedenen Sensorformate, deren Größen und den Formatfaktor (auch Cropfactor). Auch die begehrte Schärfentiefe (Tiefenschärfe) wird hier ausführlich erläutert. Abschließend wird noch auf die Empfindlichkeit (ISO) und den Dynamikumfang (Dynamic Range) eingegangen.

#2.2 Bildauflösung / -format und -frequenz

Hier werden die verschiedenen Bildauflösung wie HD (720p, 1080p, 2K) und UltraHD (4K, 6K) erläutert und die Unterschiede aufgezeigt. Weiterhin wird auf die verschieden Bildformate wie 16:9, 4:3 und Cinemascope eingegangen. Auch die Bildfrequenz und deren Bedeutung beim Filmen wird auf dieser Seite erläutert.

#2.3 Videokomprimierung

Das Kapitel der technischen Grundlagen wird durch die Videokomprimierung abgerundet. Hier geht es um die Farbunterabtastung (Color Subsampling), verschiedene Komprimierungsverfahren und Codecs, sowie um Video-Containerformate.

#3 Das Videoaufnahmesystem

#3.1 Digitale Spiegelreflexkamera

Diese Seite gibt einen Überblick über die DSLR in der audiovisuellen Produktion. Es wird aufgezeigt, wie sich die technischen Eigenschaften der Kamera positiv auf die Filmerstellung auswirken können.

#3.2 Spiegellose Systemkamera

Hier geht es um spiegellose Systemkameras (DSLM). Es wird der Kameratyp vorgestellt und auf die Unterschiede zur DSLR eingegangen.

#3.3 Systembedingte Einschränkungen

Die systembedingten Einschränkungen sollen verschiedene Probleme und Nachteile der DSLR in der Filmproduktion aufzeigen. Diese Seite setzt sich mit den Themen Rolling Shutter, Aliasing und Moiré, Pixelfehler, Überhitzung, Dynamik und Komprimierung, Autofokus, Audio, Ergonomie und Weiteren auseinander.

#3.4 DSLR / Camcorder

An dieser Stelle werden die grundlegenden Unterschiede der Video DSLR zu einem Camcorder aufgezeigt. Weiterhin gibt der Beitrag Aufschluss darüber, welcher Kameratyp für welche Situation am besten geeignet ist.

[Weiterlesen]

seperator
film

Professionelle Produktionen DSLR's in TV- / Serien- und Filmproduktionen

Der Einsatz von DSLR’s kan heute in verschiedenen professionellen Produktionen beobachtet werden. Dieser Artikel zeigt einige Bespiele und die Beweggründe für den Einsatz auf.

TV-Produktion

Offiziell wird das Ausgangsmaterial von videofähigen DSLR’s von TV-Sendern nicht zur Ausstrahlung anerkannt. Die Sender haben verschiedene Richtlinien erstellt, welche die Eigenschaften des Materials definieren. In den Richtlinien von ARD / ZDF finden sich z. B. die folgenden Angaben für internes und Zuliefermaterial:

  • Dateiformat: MXF (inkl. Timecode)
  • Kompressionsformate: MPEG-2 (50 MBit/s), AVC-I 100 (112 MBit/s), ProRes (ca. 184 MBit/s), etc.
  • Abtastformate: 4:2:2 – 1080i/25, 1080p/25 (bei szenischen Produktionen)

In den Richtlinien der ProSiebenSat.1 Gruppe zeigt sich ein ähnliches Bild:

  • Dateiformat: MXF (inkl. Timecode)
  • Kompressionsformate: MPEG-2 (150 MBit/s), XDCAM (50 MBit/s)
  • Abtastformate: 4:2:2 – 1080i/50, 1080p/25

Diese Formate können zurzeit von DSLR’s noch nicht ausgegeben werden, aber trotzdem scheint die DSLR von den Sendern verwendet zu werden. Das Material wird dann vermutlich konform umgewandelt.

Wenn man aufmerksam das TV-Programm verfolgt, kann man den Einsatz von DSLR’s oft erkennen. In den meisten Fällen (aber nicht ausschließlich) wo eine extrem geringe Schärfentiefe vorhanden ist, wird eine DSLR verwendet. Die gewöhnlichen EB-Kameras können dies aufgrund der kleineren Sensoren nicht realisieren bzw. nur  durch die Verwendung einer großen Brennweite, welche den  Abstand zu einem Objekt allerdings stark erhöht und somit i. d. R. nicht praktikabel ist. Bestätigt wird die Vermutung dann häufig, wenn der Kameramann mit der DSLR von einer anderen Kamera erfasst wird. Die beiden nachfolgenden Screenshots zeigen jeweils ein Beispiel für Interviewsituationen im TV.

tv_wdrBildquelle: WDR

 

tv_pro7Bildquelle: Prosieben

Auch bei anderen Sendern kann der Einsatz der DSLR beobachtet werden. Die Sender scheinen also Ausnahmeregelungen für den gelegentlichen Einsatz von DSLR’s zu haben, welche noch nicht explizit in den Richtlinien festgehalten werden. Häufige  Einsatzbereiche der DSLR in TV-Produktionen sind Interviewsituationen als Zweitkamera (Nahaufnahmen) und zur Erstellung von verschiedenen Detailaufnahmen.

Serienproduktion

Spätestens seit der Verwendung der Canon 5D MKII für das sechste Staffelfinale der erfolgreichen amerikanischen Serie Dr. House, haben sich DSLR’s in verschiedenen Serienproduktionen etabliert. Die komplette Folge wurde mit der DSLR gedreht. Zuvor wurde die Serie auf 35mm Film aufgezeichnet. Laut Regisseur Greg Yaitanes war es für diese Folge notwendig in kleinen und engen Räumen zu filmen. Somit eignete sich hierfür die DSLR eher, als die bisherige Filmkamera. Da es zu dieser Zeit noch keine speziellen Filmobjektive für die DSLR gab, hat er Canon Festbrennweiten verwendet. Aufgrund des positiven Ergebnisses wurde die DSLR in zusätzlichen Folgen, für bestimmte Bereiche, weiterverwendet.
Auch in anderen Serien werden DSLR’s als Haupt- oder  Zweitkamera verwendet. Die Comedy-Serie Wilfred wurde, aufgrund der geringen Schärfentiefe, komplett mit einer Nikon D800 aufgezeichnet. In der Serie Navy CIS wurde eine Canon 7D für Motorradaufnahmen und Innenaufnahmen in Autos verwendet. Als Zweitkamera kam die 5D MKII weiterhin in den Serien Ghost Whisperer und Californication zum Einsatz. In TV-Serienproduktionen hat die DSLR, zumindest für bestimmte Bereiche, einen festen Standpunkt eingenommen.

[Weiterlesen]

seperator