wiki

Wiki

  • 180 Grad Regel
    Im Video- / Filmbereich kann die 180° Regel zwei verschiedene Bedeutungen haben: 1) Die 180° Regel bestimmt die Kameraposition bei Handlungsszenen. Dabei soll vermieden werden, dass der Betrachter durch einen Achsensprung verwirrt wird. Wenn die Szene z. B. einen Dialog zwischen zwei Personen zeigt, soll sich die Kamera nur auf einer Seite der Handlungsachse befinden. […]
  • 2K / 4K / 6K
    Galt noch vor wenigen Jahren eine Full-HD (1080p) Auflösung mit 1920 x 1080 Pixel als Standard, werden heute Auflösungen im 2K (max. 2048 x 1080 Pixel), 4K (max. 4096 x 2160 Pixel) und sogar 6K (max. 6144 x 3160 Pixel) Bereich beim digitalen Film angestrebt. Der Vorteil bei diesen hohen Auflösungen ist nicht nur der […]
  • 35mm-Adapter
    35mm-Adapter werden vor das eigentliche Objektiv des Camcorders gesetzt. Ein zusätzliches Objektiv projiziert das Bild auf eine Mattscheibe, welche wiederum vom Camcorder abgefilmt wird. Dieses System befindet sich in einem lichtdichten Gehäuse. Da das projizierte Bild auf dem Kopf steht, muss dieses noch in der Nachbearbeitung gedreht werden. 35mm Adapter gibt es von professionellen Herstellern […]
  • AF (Autofokus)
    Der Autofokus übernimmt bei einer Kamera die automatische Fokussierung von Objekten. Die Schärfe wird dabei auch bei sich bewegenden Objekten / Motiven permanent nachgezogen. Wie gut ein Autofokus funktioniert hängt immer vom jeweiligen Kameramodell ab. Allerdings kann es gerade bei schnellen Bewegungen oder schlechten Lichtverhältnissen zu Problemen bei der Automatik kommen, sodass ein korrekter Fokus […]
  • AGC (Auto Gain Control)
    Auto Gain Control (AGC) wird bei Kameras dazu verwendet, den Audiopegel des Mikrofons dynamisch anzupassen. Das heißt, dass dieser in leisen Passagen automatisch angehoben und in lauten Passagen automatisch abgesenkt wird. Dies hat den Vorteil, dass das Audiosignal immer ein bestimmtes Level hat und nicht zu sehr von der Lautstärke her schwankt. Dies bedeutet allerdings […]
  • Aperture
    Aperture ist der englische Begriff für die Blende einer Kamera (siehe Blende). Aperture was last modified: September 20th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Spiegellose SystemkameraVideo DSLR Checkliste für den DrehDigitale SpiegelreflexkameraGrundlegende EinstellungsparameterBildwandler und Kameraoptik
  • APS-C
    APS-C Sensor (Advanced Photo System Classic) ist eine Sensorgröße bei digitalen Spiegelreflexkameras vom Hersteller Canon. Die Größe beträgt: 22,5mm × 15,0mm Sensorgrößenvergleich (Angaben in mm und gerundet) APS-C was last modified: Oktober 9th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Bildwandler und KameraoptikSpiegellose SystemkameraDigitale SpiegelreflexkameraDSLR / CamcorderLow-Budget-Filmmaking
  • Audio-Monitoring
    Durch das Audio-Monitoring kann die Tonaufnahme während der Videoaufnahme live an der Kamera über Kopfhörer kontrolliert werden. Dies ermöglicht eine direkte Erkennung von Audioproblemen während der Aufnahme. Weiterhin ist es hierdurch möglich den Audiopegel nach Bedarf zu steuern. Gerade bei günstigen Kameras (DSLR’s) ist diese wichtige Funktion nicht vorhanden. Was eine Tonaufnahme in der Kamera […]
  • Available Light
    Mit available light wird das zur Verfügung stehende Licht (ohne zusätzliche Kunstlichtquellen / Scheinwerfer) an einem Drehort bezeichnet. Bei Außendrehs ist dies z. B. das Tageslicht, bei Innendrehs das Tageslicht durch ein Fenster oder die vorhandene Raumbeleuchtung usw. Available Light was last modified: September 20th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:AnwendungsbereicheModifizierte FirmwareWeiterentwicklungen bei […]
  • Bajonett
    Unter Bajonett versteht man bei Kameras den Objektivanschluss. Es existieren verschiedene Bajonett-Typen. Nachfolgend ein Auszug der am meisten verwendeten: PL: Profikamera Bereich EF: Canon Vollbild EF-S: Canon APS-C Nikon F: Nikon (seit 1959 vorhanden) Four-Thirds (Micro Four Thirds): weit verbreitet bei DSLM’s Minolta-A: Sony Bajonett was last modified: Oktober 9th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen […]
  • Banding
    Beim Banding werden die Übergänge eines Farbverlaufs durch sichtbare Streifen, aufgrund eines geringen Dynamikumfanges, gestört. Dies kann z. B. bei Aufnahmen des  Himmels oder in Schattenbereichen entstehen. Banding was last modified: September 18th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Systembedingte EinschränkungenDigitale SpiegelreflexkameraWeiterentwicklungen bei der DSLRAnwendungsbereicheProfessionelle Produktionen
  • Bayer Pattern
    Das Bayer Pattern ist ein Mosaikfilter welcher sich auf dem CMOS-Sensor befindet. Diese Farbfilter werden dabei vor jeden einzelnen Pixel des Sensors gelegt und ermöglichen somit die Farbbildaufzeichnung. Bayer Pattern was last modified: September 18th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:DSLR / CamcorderDigitale SpiegelreflexkameraBildwandler und KameraoptikSystembedingte EinschränkungenVideokomprimierung
  • Blende
    Um die auf den Sensor treffende Lichtmenge zu regulieren, befindet sich im Objektiv eine verstellbare Blende. Die sogenannte Blendenzahl gibt die Größe der Öffnung in Abhängigkeit zur eingesetzten Brennweite und dem Durchmesser der Eintrittspupille an (). Je größer die Blendenzahl ist (= kleinere Blendenöffnung), desto weniger Licht trifft auf den Sensor und umgekehrt. Die Blendenzahl […]
  • Bokeh
    Bokeh beschreibt die Qualität der geringen Schärfentiefe (auch Tiefenschärfe, Depth of Field). Bokeh was last modified: September 20th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Digitale SpiegelreflexkameraBildwandler und KameraoptikAnwendungsbereicheLow-Budget-FilmmakingVideo DSLR Grundlagen Kurs
  • Codec
    Um die Komprimierung bei der Aufnahme und die Dekomprimierung für die Wiedergaben durchführen zu können, stehen unterschiedliche standardisierte Video Codecs (Kodierung / Dekodierung) zur Verfügung, welche die verschiedenen Komprimierungsverfahren (teils abgewandelt) verwenden. Codecs werden von diversen Herstellern bereitgestellt und fortlaufend weiterentwickelt, um trotz Komprimierung ein qualitativ hochwertiges Bild zu ermöglichen. Die nachfolgende Auflistung stellt die […]
  • Container
    In einem Video Container befinden sich neben dem eigentlichen Videostream (inkl. Codec-Information) auch die Audiodaten, Sync-Daten, Untertitel, Metadaten, Timecode-Informationen und Weitere. Nachfolgend werden die drei am häufigsten zum Einsatz kommenden Containerformate aufgezeigt: Quicktime (.mov, .qt) und MP4 (.mp4) Information: Die Container QT und MP4 sind ähnlich aufgebaut. MP4 ist dabei ein offizieller Standard und QT […]
  • Crash Cams
    Crash Cams werden dazu verwendet, um Nahaufnahmen von Explosionen, Autounfällen oder Stunts zu erstellen. DSLR’s bieten dabei den Vorteil, dass sie klein sind und somit leicht in stoß-, wasser- und hitzebeständigen Gehäusen untergebracht werden können. Sollte das Gehäuse diese Aktion nicht überstehen, so halten sich die Kosten der defekten Kamera, zumindest bei größeren Produktionen, in […]
  • Cropfactor / Formatfaktor
    Der Formatfaktor (cropfactor) ist abhängig von der Größe des eingesetzten Sensors. Als Ausgangsgröße wird hierbei der Vollformatsensor (Kleinbild), welcher einen Formatfaktor von 1 : 1,0 besitzt, festgelegt. Das heißt, dass bei Auswahl des Objektives die Brennweite mit einem entsprechenden Faktor multipliziert werden muss, um an einem kleineren Sensor denselben Ausschnitt zu erhalten wie ein entsprechend […]
  • Cropmark
    Mithilfe von Cropmarks können Bildausschnitte angepasst oder Informationen als Überlagerung (overlay) zum Bild angezeigt werden. Typische Cropmarks beschneiden z. B. ein 16:9 Bild auf das Cinemascope oder das 4:3 Format. Weiterhin können mit Cropmarks der goldene Schnitt oder der Schutzbereich (safe area) angezeigt werden. Diese Überlagerung wird i. d. R. nur auf dem Kameradisplay angezeigt […]
  • DoF (Depth of Field)
    Depth of Field (DoF) ist der englische Begriff für Schärfentiefe (siehe Schärfentiefe). DoF (Depth of Field) was last modified: September 20th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Digitale SpiegelreflexkameraAnwendungsbereicheSpiegellose SystemkameraBildwandler und KameraoptikVideo DSLR Checkliste für den Dreh
  • Dolly
    Ein Kamera Dolly ist ein Kamerastativ mit Rollen und ermöglicht „saubere“ und ruhige Kamerafahrten. Es gibt verschiedene Dollys. Zum einen gibt es kleine Varianten wie die nachfolgende Abbildung zeigt, zum anderen aber auch große (z. T. schienengebunden), bei denen auch der Kameramann selbst mitfahren kann. Bildquelle: Flickr – Cinetics Dolly was last modified: Oktober 9th, […]
  • DSLM
    Die spiegellose Systemkamera (DSLM – Digital Single Lens Mirrorless) unterscheidet sich nur geringfügig von der DSLR. Der größte Unterschied besteht darin, dass kein optischer Sucher vorhanden ist. Das heißt, das Bild wird durch den Sensor in einem elektronischen Sucher angezeigt und kann gleichzeitig auch auf dem Display der Kamera betrachtet werden. Anfangs war die Auflösung […]
  • EB-Kamera
    EB (engl. ENG) steht hier für elektronische Berichterstattung. Gemeint ist die typische Reportagekamera (Schulterkamera) welche i. d. R. von TV Sendern für die Berichterstattung verwendet wird. EB-Kamera was last modified: September 20th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:AnwendungsbereicheProfessionelle ProduktionenVideokomprimierungSpiegellose SystemkameraDigitale Spiegelreflexkamera
  • Einstellungsgrößen
    Die Einstellungsgrößen beschreiben den Kameraausschnitt bei einer Aufnahme. Nachfolgend verschiedene Einstellungsgrößen im Überblick. Einstellungsgrößen was last modified: September 18th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Bildauflösung / -format und -frequenzProfessionelle ProduktionenVideo DSLR Grundlagen KursUmgang mit EinschränkungenVideo DSLR Checkliste für den Dreh
  • Farbkorrektur / Color Grading
    Bei einer Farbkorrektur (color grading) werden in der Nachbearbeitung (Postproduktion) die Farben der Filmaufnahme in einer Software korrigiert bzw. angepasst. Videoaufnahmen sollten mit sehr neutralen Farbtönen durchgeführt werden, damit in der Postproduktion noch genügend Spielraum zur Nachbearbitung vorhanden ist. Natürlich ist auch möglich die Farben bereits während der Aufnahme durch Kontrast, Sättigung, etc. endgültig festzulegen. […]
  • Festbrennweite
    Eine Festbrennweite ist ein Objekt mit einer fest vorgegebenen Brennweite (z. B. 50mm), welche sich nicht verändern lässt. Im Gegensatz zu Objektiven (auch Zoom Objektiv) mit variabler Brennweite (z. B. 18-55mm) bieten Festbrennweiten i. d. R. eine höhere Bildqualität. Festbrennweite was last modified: September 20th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Bildwandler und KameraoptikVideo […]
  • Film Look
    Der Film Look beschreibt die Bildeigenschaften von (Kino) Filmen, also das Aussehen des Films, dass ihn für unsere Wahrnehmung erst zum Film werden lässt und sich vom herkömmlichen Video dadurch abhebt. Der Film Look wird mit einer geringen Schärfentiefe, einer Bildfrequenz von 24 B/s und einer Belichtungszeit, die doppelt so hoch ist, also 1/48 definiert. […]
  • Firmware
    Mit Firmware ist das Betriebssystem einer Kamera gemeint. Für manche Modelle existieren modifizierte Firmware Versionen (auch custom firmware, homebrew), welche den Funktionsumfang erweitern. Firmware was last modified: September 20th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Modifizierte FirmwareOlympus E-M1 bald mit 4K Video?Video DSLR Grundlagen KursHeutige Marktsituation der Video DSLRUmgang mit Einschränkungen
  • Fluid Kopf
    Ein Fluid Kopf dient zur Dämpfung von Erschütterung bei einem Schwenk mit einem Kamerastativ. Durch die Dämpfung des Stativkopfes lässt sich ein „sauberes“ und ruhiges Schwenken durchführen. Fluid Kopf was last modified: Oktober 9th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Kamerasupport / ZubehörVideo DSLR GrundausrüstungVideo DSLR Kamera Slider für 50 €Low-Budget-FilmmakingSystembedingte Einschränkungen
  • Focus Peaking
    Beim Focus Peaking werden sich im Fokus befindliche Objektive bei der Aufnahme auf dem Kameradisplay visuell angezeigt. Dies bietet eine Erleichterung ein Motiv scharf abzubilden, da man sich nicht nur auf seine Augen verlassen kann, sondern technische Unterstützung erhält. Focus Peaking was last modified: September 20th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Kamerasupport / […]
  • Follow-Focus
    Ein Follow-Focus ist ein mechanisches System, welches an das Objektiv der Kamera gesetzt wird. Durch ein Stellrad kann damit die Schärfe sauberer gezogen werden als am Objektiv selbst. Markierungen an dem Rad ermöglichen genaue Schärfeverlagerungen. Der Follow-Focus kann von dem Kameramann selbst oder von einem Assistenten (Focus-Puller) bedient werden. Follow-Focus was last modified: September 18th, […]
  • Gimbal
    Mithilfe eines Kamera Gimbal kann die Kamera innerhalb eines Haltesystems stabilisiert werden. Durch motorisierte Gelenke und Sensoren wird dabei die Kamera z. B. immer in Waage gehalten. Gimbal was last modified: Oktober 9th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Digitale SpiegelreflexkameraWeiterentwicklungen bei der DSLRSystembedingte EinschränkungenSpiegellose SystemkameraUmgang mit Einschränkungen
  • Global Shutter
    Ein weiteres Verfahren zur Vermeidung des Rolling Shutter Effekts ist die Global Shutter Methode. Hierbei werden die einzelnen Bildpunkte gleichzeitig belichtet und nachfolgend zwischengespeichert, wodurch keine zeitliche Verschiebung entsteht. Diese Methode macht den CMOS-Sensor viel aufwendiger in der Produktion, weshalb sie (wenn überhaupt) nur in hochpreisigen Kameramodellen verwendet wird. Global Shutter was last modified: September […]
  • H.264
    H.264 (AVC(HD)) ist ein Interframe Codec basierend auf MPEG 4, welcher mit großer Verbreitung bei aktuellen Consumer Kameras verwendet wird. Er zeichnet sich durch seine Effizienz und Skalierbarkeit aus und wird von einer Großzahl der Abspielgeräte unterstützt. H.264 was last modified: September 18th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:VideokomprimierungLow-Budget-FilmmakingBildauflösung / -format und -frequenzWeiterentwicklungen […]
  • HDR
    HDR steht für High Dynamic Range. Es handelt sich um ein Bild mit einer hohen Dynamik / einem hohen Kontrastumfang. Hierfür werden Bilder mit unterschiedlichen Belichtungen zusammengeführt und man erhält dadurch einen höheren Detailreichtum im Bild. HDR was last modified: September 18th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Bildauflösung / -format und -frequenzGrundlegende EinstellungsparameterSystembedingte […]
  • Histogramm
    Ein Video Histogramm zeigt die Häufigkeitsverteilung bestimmter Parameter innerhalb einer Skala an. Im Videobereich gibt es verschiedene Histogramme z. B. für die Helligkeitsverteilung, Farbverteilung, Kontrast usw. Histogramm was last modified: Oktober 9th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Modifizierte FirmwareDSLR / CamcorderGrundlegende EinstellungsparameterWeiterentwicklungen bei der DSLR[Spezial] Photokina 2014
  • Independent Filmer
    Independent Filmer sind Filmschaffende, welche unabhängig von einer Filmfirma / einem Filmstudio Fimproduktionen durchführen. Independent Filmer was last modified: September 18th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:AnwendungsbereicheLow-Budget-FilmmakingSystembedingte EinschränkungenHeutige Marktsituation der Video DSLRDigitale Spiegelreflexkamera
  • Intraframe / Interframe
    Intraframe steht für Einzelbilder und Interframe für eine Bildsequenz. Intraframe / Interframe was last modified: September 18th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:VideokomprimierungLow-Budget-FilmmakingDigitale SpiegelreflexkameraModifizierte FirmwareAnwendungsbereiche
  • ISO
    Die Lichtempfindlichkeit eines Sensors wird heute überwiegend in ISO-Werten oder als Signalverstärkung in Dezibel (dB) angegeben. Die Empfindlichkeit wird durch die Sensorgröße beeinflusst, da bei größeren Pixeln auch die jeweilige Lichtausbeute größer ist. Die Lichtempfindlichkeit kann durch die Wahl eines höheren ISO-Wertes verstärkt werden und somit ist je nach verfügbarer Empfindlichkeit, auch bei schlechten Lichtverhältnissen […]
  • Jello Effekt
    Bei Kameraerschütterungen kann es zum sogenannten Jello Effekt (auch Wobbeln) kommen, einem Verwischen der Bildinformationen. Jello Effekt was last modified: September 18th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Systembedingte EinschränkungenUmgang mit EinschränkungenAnwendungsbereicheDSLR / CamcorderGrundlegende Einstellungsparameter
  • Jitter
    Mit Video Jitter wird das Ruckeln / Stottern bei zu schnellen Kamerabewegungen beschrieben. Dieses entsteht z. B. bei einem zu schnellen Kameraschwenk. Jitter was last modified: Oktober 9th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Spiegellose SystemkameraBildauflösung / -format und -frequenzSystembedingte EinschränkungenVideo DSLR Grundlagen KursUmgang mit Einschränkungen
  • Kamerakran
    Ein Kamerakran ermöglicht Schwenks und Aufnahmen aus einer gewissen Höhe. Des Weiteren sind auch vertikale und horizontale Kamerafahrten mit einem Kran möglich. Kleinere Varianten eines Kamerakrans nennt man auch Jib (Ausleger), welcher auf ein herkömmliches Stativ montiert werden kann. Kamerakran was last modified: September 18th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Systembedingte EinschränkungenWeiterentwicklungen bei […]
  • Keying
    Unter Keying versteht man die Arbeit mit Green- oder Bluescreen. Ein Motiv wird dabei vor einer grünen oder blauen Wand gefilmt. In der Postproduktion ist es nun möglich diesen Hintergrund beliebig auszutauschen. Keying was last modified: September 18th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Systembedingte EinschränkungenGünstige DSLR Displaylupe aus ChinaDigitale SpiegelreflexkameraWeiterentwicklungen bei der DSLRAnwendungsbereiche
  • Kompendium
    Ein Kompendium wird vor das Kameraobjektiv gesetzt und bietet eine Sonnenblende, sowie i. d. R. die Möglichkeit zum Einschieben von verschiedenen Filtern. Der Vorteil des Kompendiums ist dabei, dass keine aufwendigen Filteradaptionen und Wechsel beim Austausch des Objektivs vorgenommen werden müsse. Kompendium was last modified: September 18th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Digitale […]
  • Live-View
    Mithilfe von Live-View kann die Videoaufnahme in Echtzeit auf dem Kameradisplay betrachtet werden. Erst durch diese Entwicklung war es möglich eine Videoaufnahmefunktion in DSLR’s zu integrieren. Live-View was last modified: September 18th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Digitale SpiegelreflexkameraModifizierte FirmwareGünstige DSLR Displaylupe aus ChinaUmgang mit EinschränkungenSystembedingte Einschränkungen
  • Location Scout
    Ein Location Scout sucht vor der eigentlichen Filmproduktion geeignete Drehorte und dokumentiert diese für den Regisseur. Location Scout was last modified: September 18th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:AnwendungsbereicheProfessionelle ProduktionenVideo DSLR Grundlagen KursKamerasupport / ZubehörVideo DSLR Checkliste für den Dreh
  • M42
    M42 beschreibt ein Auflagemaß für Objektive. M42 Objektive lassen sich gut per Adapter an aktuellen DSLR’s verwenden und können aufgrund eines hohen Alters günstig erworben werden. Der Autofokus dieser Objektive (sofern vorhanden) kann allerdings nicht verwendet werden. Dies ist aber nur bei der Fotografie ein Nachteil, da im Videomodus i. d. R. manuell fokussiert wird. […]
  • Magic Lantern
    Magic Lantern (ML) ist eine modifizierte Firmware für Canon DSLR’s. Magic Lantern wurde 2009 von Trammel Hudson in erster Linie für die EOS 5D MKII entwickelt, um zunächst die automatische Pegelaussteuerung zu deaktivieren. Diese Erweiterung fand bei den Kameranutzern viel Zustimmung und es wurde nach weiteren Anpassungsmöglichkeiten gesucht. Schnell wurden die Entwickler fündig und konnten […]
  • Moiré
    Aliasing oder Moiré Effekte sind kein grundsätzliches DSLR Problem, treten aber bei dieser verstärkt auf. Interferenzprobleme entstehen, wenn Bildaufnahmesysteme mit einem regelmäßigen und starren Abtast-Raster, ebenso regelmäßige Muster als Bildinhalt aufzeichnen. Dann kommt es zwischen dem Raster und dem Muster zu Interferenzen. Diese Interferenzen sind Bildstörungen und werden als Moiré bezeichnet. Um diese Probleme zu vermeiden, […]
  • ND-Filter
    Neutraldichtefilter (ND-Filter) werden vor das eigentliche Objektiv geschraubt und ermöglichen eine Abdunkelung des Motivs. Dies bringt verscherdiedene Vorteile bei der Bildgestaltung. Es können mit einem ND-Filter z. B. bei hellem Umgebungslicht (Tageslicht) lange Belichtungszeiten realisiert werden. Dies ermöglicht ein Verschmilzen / Verwischen von bewegten Objekten was gerade in der Fotografie interessante Ergebnisse liefert. Typische Aufnahmen […]
  • Nikon Hacker
    Nikon Hacker ist eine modifizierte Firmware für Nikon DSLR’s. Die Entwicklung befindet sich noch am Anfang, sodass noch nicht viele Funktionen zur Verfügung stehen. Bereits möglich ist die Entfernung der Aufnahmezeitlimitierung, die Verwendung von nicht originalen Akkus, die Anwendung einer höheren Bitrate und die Nutzung eines sauberen (ohne On-Screen-Infos) HDMI-Signals. Nikon Hacker was last modified: […]
  • NTSC
    NTSC (National Television Systems Committee) ist die „amerikanische“ Videonorm. Sie wird in Ländern mit einer Wechselstromfrequenz von 60 Hz verwendet. Das Bildmaterial besteht dabei aus 30 Vollbildern in der Sekunde oder 60 Halbbilder in der Sekunde. Bei der Verwendung der falschen Bildrate im jeweiligen Land (PAL – 25 Vollbilder / 50 Halbbilder) kann es z. […]
  • O-Ton
    Mit O-Ton wird der Originalton einer Videoaufnahme bezeichnet. O-Ton was last modified: September 18th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Weiterentwicklungen bei der DSLRDigitale SpiegelreflexkameraBildwandler und KameraoptikSystembedingte EinschränkungenGünstige DSLR Displaylupe aus China
  • Off-Sprecher
    Mit Off-Sprecher bezeichnet man eine über das Videomaterial gelegte Sprachaufnahme, welche nicht bildlich von einer Person ausgeführt wird. Off-Sprecher was last modified: September 18th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Bildwandler und KameraoptikUmgang mit EinschränkungenGünstige DSLR Displaylupe aus ChinaDigitale SpiegelreflexkameraModifizierte Firmware
  • On-Screen-Infos
    Unter On-Screen-Infos versteht man verschiedene Informationen, welche auf dem Kameradisplay angezeigt werden. Hierzu zählen unter Anderem Blende, Verschlusszeit, Brennweite, Histogramm, Audio-Pegel, Timecode und Aufnahmezeit. On-Screen-Infos was last modified: September 18th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Modifizierte FirmwareDSLR / CamcorderWeiterentwicklungen bei der DSLRKamerasupport / ZubehörUmgang mit Einschränkungen
  • PAL
    PAL (Phase Alternating Line) ist die „europäische“ Videonorm. Sie wird in Ländern mit einer Wechselstromfrequenz von 50 Hz verwendet. Das Bildmaterial besteht dabei aus 25 Vollbildern in der Sekunde oder 50 Halbbilder in der Sekunde. Bei der Verwendung der falschen Bildrate im jeweiligen Land (NTSC – 30 Vollbilder / 60 Halbbilder) kann es z. B. […]
  • Phantomspeisung
    Phantomspeisung wird für Mikrofone benötigt, welche eine +48V Spannung zum Betrieb benötigen. Phantomspeisung was last modified: September 18th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Weiterentwicklungen bei der DSLRUmgang mit EinschränkungenAnwendungsbereicheDSLR / CamcorderSystembedingte Einschränkungen
  • Polfilter
    Durch einen Polfilter (Polarisationsfilter) können Spiegellungen bzw. Reflexionen in Oberflächen (z. B. Scheiben) reduziert werden. Weiterhin können Grün- und Blautöne (Himmel) besser wiedergegeben werden. Polfilter was last modified: September 20th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Umgang mit EinschränkungenWeiterentwicklungen bei der DSLRLow-Budget-FilmmakingVideo DSLR Checkliste für den DrehAnwendungsbereiche
  • Postproduktion
    Unter Postproduktion versteht man die digitale Nachbearbeitung des Filmmaterials mithilfe einer Softwarelösung. Typische Bestandteile der Postproduktion sind: Schnitt / Montage Farbkorrektur Audiobearbeitung Titelerstellung Visual Effects Postproduktion was last modified: September 20th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Digitale SpiegelreflexkameraGrundlegende EinstellungsparameterTOP 15 DSLR Video Seiten / Blogs / ForenLow-Budget-FilmmakingSystembedingte Einschränkungen
  • POV
    POV steht für Point Of View und bezeichnet eine subjektive Kamera, also Aufnahme aus der Ego- / Ich-Perspektive. POV was last modified: Oktober 9th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Modifizierte FirmwareDigitale SpiegelreflexkameraUmgang mit EinschränkungenVideo DSLR Checkliste für den DrehSystembedingte Einschränkungen
  • Preamp
    Mit Preamp ist an dieser Stelle ein Mikrofonvorverstärker gemeint. Dieser verstärkt das Mikrofonsignal so, dass ein ausreichender Ausgangspegel erreicht werden kann. Gerade bei Kondensatormikrofonen wird ein guter Preamp benötigt. Die Qualität eines Preamps ist ausschlaggebend für das spätere Audiosignal. Schlechte (meist sehr günstige) Preamps können ein hohes Rauschverhalten aufweisen, was die Audioqualität stark beeinträchtigt. In […]
  • Prime Lens
    Eine prime lens oder nur prime ist der englische Begriff für eine Festbrennweite (siehe Festbrennweite). Prime Lens was last modified: Oktober 9th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Spiegellose SystemkameraDigitale SpiegelreflexkameraAsahi (Pentax) Super Takumar 135mm 1:3.5 – TestVideo DSLR Checkliste für den DrehProfessionelle Produktionen
  • PTool
    Für Panasonic Kameras gibt es PTool, eine Windows Software von Vitaliy Kiselev, welche es erlaubt, Änderungen an der Original-Firmware durchzuführen. Mithilfe von PTool kann die Bitrate des verwendeten AVCHD Codecs erhöht, das ISO-Limit entfernt, die Aufnahmelimitierung abgestellt, manuelle Belichtungseinstellungen (sofern nicht vorhanden) freigeschaltet und weitere Funktionen ergänzt werden. PTool was last modified: September 20th, 2014 […]
  • Pumpen
    Während der Videoaufnahme kann es durch die Kontrastmessung beim Fokussieren zum sogenannten Fokus Pumpen kommen. Das heißt, die Kamera versucht ein Objekt zu fokussieren, schafft es aber nicht oder nicht schnell genug. Dies wirkt sich dann negativ auf das aufgenommene Material aus. Pumpen was last modified: Oktober 9th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem […]
  • Quadcopter
    Ein Quadcopter oder auch Drohne ist ein ferngesteuertes Luftfahrzeug, welches Luftaufnahmen ermöglicht. Die Kamera wird dabei an den Quadcopter montiert. Durch den sinkenden Preis von Quadcoptern, sind diese auch für den Amateurbereich interessant geworden. Quadcopter was last modified: September 18th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Professionelle ProduktionenGünstige DSLR Displaylupe aus ChinaWeiterentwicklungen bei der […]
  • RAW
    RAW ist ein Rohdatenformat bei dem das Filmmaterial nur gering oder gar nicht komprimiert wird und somit eine bessere Bildqualität aufweist. Allerdings steigt dadurch die Datenmenge auch erheblich an. RAW was last modified: September 18th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:VideokomprimierungDSLR / CamcorderUmgang mit EinschränkungenSpiegellose SystemkameraModifizierte Firmware
  • Rolling Shutter
    Zum Auslesen der Bildinformationen verwenden Kameras mit CMOS-Sensoren größtenteils die Rolling Shutter Methode. Eine Zeile oder Spalte wird hierbei bereits ausgelesen, während in der Nachbarzeile / -spalte noch die Ladung gesammelt wird. Die Zeilen oder Spalten stammen damit aus zeitlich unterschiedlichen Belichtungsphasen. Dies kann bei schnellen Bewegungen im Bild oder schnellen Kameraschwenks Bildverzerrungen hervorrufen. Durch […]
  • Schärfentiefe
    Die Schärfentiefe (auch Tiefenschärfe) ist abhängig von der Blende, dem Aufnahmeabstand und der Brennweite in Verbindung mit der Sensorgröße ist. Sie beschreibt den Bereich einer Abbildung, welcher für das menschliche Auge zwischen zwei Punkten scharf dargestellt wird. Eine ausführliche Beschreibung befindet sich in dem Beitrag „Bildwandler und Kameraoptik„. Schärfentiefe was last modified: September 20th, 2014 […]
  • SDI
    SDI (Serial Digital Interface) ist eine Schnittstelle zur Übertragung von hochauflösenden unkomprimierten Videosignalen. SDI was last modified: Oktober 9th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Spiegellose SystemkameraWeiterentwicklungen bei der DSLRDSLR / CamcorderBildauflösung / -format und -frequenzDigitale Spiegelreflexkamera
  • Sensor
    Für Bildaufzeichnungsgeräte existieren CCD und CMOS Sensoren. Der CCD-Sensor verfügt über eine höhere Empfindlichkeit (geringeres Rauschverhalten) und es treten keine Bildstörungen durch den Rolling Shutter Effekt auf. Der CMOS-Sensor hingegen bietet höhere Bildraten, kein Smearing / Blooming und einen geringeren Stromverbrauch. CMOS-Sensoren wurden in den letzten Jahren stetig weiterentwickelt, die Schwächen größtenteils kompensiert und somit […]
  • Slider
    Ein Kamera Slider besteht aus einer Schiene und einem Schlitten. Die Kamera wird auf dem Schlitten montiert und es kann eine „saubere“ und ruhige Kamerafahrt durchgeführt werden. Manche Slider sind auch motorisiert, damit keine Vibrationen durch das Berühren entstehen können. Bildquelle: Flickr – Cinetics Slider was last modified: Oktober 9th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen […]
  • Smear Effekt
    Der Smear Effekt ist eine Bildstörung, welche sich als heller Streifen im Bild zeigt. Er verläuft durch einen zu hellen Bildpunkt über die gesamte Höhe des Bildes . Durch die dunklere Umgebung fällt dieser Streifen sehr stark auf. Smear Effekt was last modified: Oktober 9th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Bildwandler und KameraoptikUmgang […]
  • Steadycam
    Ein Steadycam System dient zur Stabilisierung der Kamera. Damit ist es möglich, auch bei Bewegung die Kamera immer senkrecht zu halten. Mittels Gewichten wird die Kamera ausbalanciert. Es handelt sich um ein Haltesystem, welches entweder frei in der Hand geführt werden kann oder an dem Kameramann befestigt wird. Dies ist abhängig von der Größe und […]
  • Strahteilerprisma
    Das Strahteilerprisma wird zur Farbbildwandlung beim CCD-Sensor verwendet. Jeder Farbanteil (R, G, B) wird dabei getrennt zu einem eigenen Sensor geleitet.  Das Strahlteilerprisma ist also mit drei CCD-Sensoren für Rot, Grün und Blau besetzt ist. Im Prismenblock selbst sind verschiedene dichroitische Filter-Schichten verbaut, welche das Licht durch Reflexion an den entsprechenden Sensor weiterleiten. Strahteilerprisma was […]
  • Szenische Produktion
    Bei einer Szenischen Produktion wird der Film anhand eines Drehbuches in einzelnen Sequenzen Stück für Stück gedreht. Szenische Produktion was last modified: September 18th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:AnwendungsbereicheProfessionelle ProduktionenSystembedingte EinschränkungenHeutige Marktsituation der Video DSLRDigitale Spiegelreflexkamera
  • Timecode
    Der Timecode (TC) dient zur Bestimmung der zeitlichen Position eines Bildes des Filmmaterials. Mithilfe des Timecodes kann in der Postproduktion eine einfache Synchronisierung von Audio und Bild erfolgen, wenn der Ton nicht direkt mit der Kamera aufgezeichnet wurde. Weiterhin kann mithilfe des Timecodes eine Synchronisierung beim Einsatz von mehreren Kameras erfolgen, sodass das Material von […]
  • Timelapse
    Timelapse ist eine Zeitrafferaufnahme. Bei einer Zeitrafferaufnahme werden Fotos von einem Motiv in bestimmten, zeitlich gleichbleibenden, Abständen erstellt. Beim Zusammenschnitt der einzelnen Bilder können dann, zeitlich langwierige Ereignisse, gerafft (schneller) wiedergegeben werden (z. B. Wolkenbewegungen). Timelapse was last modified: September 18th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Digitale SpiegelreflexkameraBildauflösung / -format und -frequenz[Spezial] Photokina […]
  • Verschlusszeit
    Durch die Verschlusszeit (auch Belichtungszeit) wird die Dauer der eintreffenden Lichtstrahlen auf den Sensor geregelt. Kurze Verschlusszeiten können bei hellem Umgebungslicht verwendet werden und Bewegungen damit „eingefroren“ werden. Niedrige Verschlusszeiten werden bei schlechten Lichtverhältnisse verwendet. Hier besteht bei bewegten Motive allerdings Verwacklungsgefahr. Im Videomodus sollte die Verschlusszeit nicht zur Belichtungskorrektur verwendet werden (Gefahr zur falschen […]
  • Vollformatsensor
    Vollformatsensor beschreibt die Größe eines Sensors, welche 24mm × 36mm beträgt und dem Kleinbildformat von analogen Kameras entspricht. Da der Vollformatsensor im Verhältnis zu anderen Sensoren eine größere Fläche aufweist, lässt sich mit ihm eine sehr geringe Schärfentiefe ermöglichen. Weiterhin bietet er eine höhere Empfindlichkeit (höhere ISO-Werte). Die nachfolgende Grafik zeigt einen Vergleich von verschiedenen Sensorgrößen: Sensorgrößenvergleich […]
  • Weißabgleich
    Mit Weißabgleich (white balance) wird die Farbtemperatur der Kamera an das Umgebungslicht angepasst. Je nach Lichtquelle ist die Farbtemperatur unterschiedlich. Typische Lichtquellen Sind Kunstlicht (Leuchtstoffröhre, Glühlampe), Tageslicht, bedeckter Himmel, Abendlicht usw. Die Regelung kann von der Kamera automatisch übernommen oder manuell durchgeführt werden. Bei einem manuellen Abgleich muss die Kamera auf eine weiße oder neutralgraue […]
  • Zebra
    Die Zebrafunktion von Kameras zeigt überbelichtete Bereiche (i. d. R. schraffiert) auf dem Kameradisplay an. Dies ermöglicht eine direkte Korrektur der Belichtungseinstellungen. Zebra was last modified: September 20th, 2014 by Marcel PlettWeitere Informationen zu diesem Thema:Weiterentwicklungen bei der DSLR[Spezial] Photokina 2014Modifizierte FirmwareGrundlegende EinstellungsparameterDSLR / Camcorder

 

 

LinieHinweis:
Das Wiki befindet sich noch im Aufbau, sodass einige Einträge noch unvollständig sind.

Video DSLR: Blog | Info | News | Basics | Tutorials